Demofahrt mit dem Kajak durch Innsbruck

eingetragen in: news | 0

Rettet die Sillschucht!

Die untere Ruetz und die Sill brauchen deine Hilfe! Komm zur Demo-Fahrt mit dem Kajak durch Innsbruck. Diesen Samstag vom VAZ Hafen bis zum Paddelheim bei der Sill-Einmündung.

Datum: 29.11.2014
Startort: 14:00 Uhr beim VAZ Hafen
Zielort: Paddelheim bei der Sill-Einmündung
Info-Veranstalung: 16:30 – 18:00 Uhr (General-Eccher-Straße 1)

Im Anschluss an die Demo-Fahrt werden wir bei einer kurzen Info-Veranstaltung im Paddelheim über die Konsequenzen für den Kajaksport durch die geplanten Wasserableitungen informieren.

Unsere Forderung: Der Untersuchungsraum für den Ausbau des Kraftwerkes Sellrain/Silz endet aktuell im mittleren Stubaital. Laut TIWAG und der Prüfbehörde ergeben sich darunter keine nennenswerten Änderungen der Wasserführung der Sill und der Ruetz. Dies stimmt unserer Meinung nach für die jeweiligen Ausleitungsstrecken für das Kraftwerk IKB-Untere Sill nicht. Daher fordern wir, den Untersuchungsraum für die geplante Erweiterung des Krafwerkes Sellrain/Silz bis zur Pradler Sillbrücke (hier befindet sich das Ende der untersten Ausleitungsstrecke an der Sill) auszuweiten.

Da die Auswirkungen auf die Wasserführung der Sill nicht untersucht wurden, fürchten wir, mit der unteren Sill einen der kajaktechnisch wertvollsten Flussabschnitte Tirols zu verlieren. Unserer Ansicht nach werden die Zeiten, an denen die Wasserführung der unteren Sill bzw. der unteren Ruetz für eine Befahrung mit dem Kajak geeignet ist, durch die geplanten Ableitungen massiv eingeschränkt werden. Hierdurch geht für die Tiroler Kajakvereine eine der lohnendsten Kajakstrecken verloren und das Kajakrevier rund um Innsbruck, welches in Europa eines der bekanntesten Reviere ist, würde mit der unteren Sill seinen wichtigsten und meist befahrenen Flussabschnitt verlieren.

Weitere Infos:
Grüni: +43 650 3616120,  Bernie: +43 664 75007637,  Marieke: +43 699 160 38058

 

Bitte hinterlasse eine Antwort